Hinweis

Mit dem Blog möchte ich Sie gerne informieren.

Dennoch möchte ich Sie aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaften aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapieeinrichtung osteopathischer Therapie.
Für den Bereich der Wirbelsäule, z.B. beim chronischen Schmerz – Syndrom der Wirbelsäule, geht die Bundesärztekammer in der Regel von einer Wirksamkeit osteopathischer Behandlungen aus. Im übrigen gibt es bislang keine Studien, die in wissenschaftlicher Hinsicht die Wirkweisen der osteopathischen Therapie bei den genannten Krankheitsbildern nachweisen.

Seit 2001 arbeite ich als fertig ausgebildete Osteopathin in eigener Praxis. Meine Abschlussarbeit habe ich über die Kieferorthopädie geschrieben. Die Arbeit mit Kindern hat mich auch als Physiotherapeutin bereits interessiert. Die Osteopathie hat einen erweiterten Blick auf den Menschen und betrachtet viel mehr die ganzheitlichen Zusammenhänge . Wenn man mit Säuglingen arbeitet, erkennt man die Problematiken, die bei den ganz Kleinen schon beginnen und kann verfolgen, zu welchen späteren Problemen dies im Erwachsenenalter führen kann. Da man am Lebensanfang viel effektiver unterstützen kann, ist es mein Anliegen mit einzelnen Beiträgen in diesem Blog junge Eltern zu informieren, damit eine osteopathische Behandlung die größten Chancen für eine gute Entwicklung des Kindes bieten kann.
Natürlich möchten wir Sie auch zu anderen interessanten Theme informieren.